Sonntag, 25. August 2019
Notruf: 112

Aligser Kinderfeuerwehr erhält eigenen Wimpel

Die Aligser Kinderfeuerwehr ist in diesen Tagen ziemlich stolz auf ein schmuckes, dreieckiges, schick verziertes Stück Stoff. Sie hat dank zweier Spenden einen Wimpel bekommen.

Er ist in Blau und Rot gehalten, schick und repräsentativ: Die Kinderfeuerwehr Aligse hat jetzt ihren eigenen Wimpel, den sie bei öffentlichen Auftritten künftig stolz vor sich hertragen kann. Darauf ist auch das Logo der Kinderfeuerwehr, der Feuerspatz, zu sehen. Und dieser Spatz hatte schon vor elf Jahren einen symbolischen Helm aufbekommen, nachdem die Kinder sich bei der Gründung ihrer Abteilung überlegt hatten, wie sie sich nennen wollen. Die heiß ersehnte Übergabe des Wimpels an die jüngsten Feuerwehrleute fand jetzt im Beisein von Sponsoren statt. Rund 700 Euro gab es von der Volksbank. Das Geld stammt aus den Erträgen des Gewinnsparens. 300 Euro spendete der Aligser Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaften. Damit war die Finanzierung des Wimpels gesichert.

„Die Kinder haben schon so lange auf ihren Wimpel gewartet uns sich jetzt riesig gefreut“, sagte Bianka Wischnat, die die Kinderfeuerwehr betreut. Sie und ihre Kollegin Rabea Warmbold freuen sich auch deswegen sehr über die dreieckige Fahne, weil Aligse in diesem Jahr Ausrichter der Lehrter Kinderfeuerwehrolympiade ist. Im Juni werden dabei mehr als 150 Kinder um die meisten Punkte wetteifern. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr in Aligse trifft sich alle 14 Tage. „Wir haben eine Menge Spaß und können noch Verstärkung gebrauchen“, wirbt Warmbold.

Wichtiger Hinweis:

Auf dieser Internetseite wird ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über Einsatzgeschehen berichtet. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Webmaster.